Kitzbühel Going am Wilden Kaiser

Beschreibung

Die Gemeinde Going am Wilden Kaiser befindet sich rund 15 Kilometer bzw. 15 Autominuten im nordwestlich von der Stadt Kitzbühel auf einer Seehöhe von 795 m und liegt idyllisch inmitten der Kitzbüheler Alpen im Süden und dem Wilden Kaiser im Norden.

Going mit seinen rund 1900 Einwohnern befindet sich im Tal Sölllandl, das im Süden an das Brixental angrenzt.
Im Jahr 1156 wird Going das erste Mal unter dem Namen „Gouingen“ genannt. Urkundlich wurde Going, damals genannt „Gowingen“, erstmals im Jahr 1160 in einem Schriftstück des Klosters Baumbach angegeben. Der Ortsname selbst ist auf eine bajuwarische Gründung zurückzuführen, da der Name von einem bajuwarischen Adeligen namens Guowo oder Gauwo hergeleitet wurde.

Going war seit jeher landwirtschaftlich geprägt, im 16. und 17. Jahrhundert begann man erneut, wie bereits die Kelten um ca. 800 vor Christus, mit einem kleinen Bergbau am Rerobichl, der sich zwischen Going am Wilden Kaiser und Oberndorf in Tirol befindet. Abgebaut wurden am Rerobichl Kupfer und Silber, die sodann zum Schmelzwerk ins angrenzende St. Johann in Tirol gebracht wurden. Der Abbau wurde um 1773 beendet.
Die heutige Pfarrkirche von Going am Wilden Kaiser wurde in den Jahren 1774/75 vom Kitzbüheler Baumeister Andrä Huber erbaut und ist eine der stilvollsten Rokokokirchen Tirols. Im Herbst 1777 wurde die Kirche dem Heiligen Kreuz und dem Märtyrer Laurentius geweiht.

Der Dorfmittelpunkt von Going gilt aufgrund der wunderschönen Barockkirche, den jahrhundertealten, traditionellen Bauernhöfen sowie dem imposanten Ausblick auf den Wilden Kaiser als einer der schönsten in Tirol – auch bekannt als Hauptdrehort der Fernsehserie „Der Bergdoktor“. Going beheimatet heutzutage zahlreiche Handwerks-, Gewerbe- und Handelsbetriebe und wird hauptsächlich von der Landwirtschaft und dem Tourismus geprägt.

Weltbekannt ist das luxuriöse Fünf-Sterne-Biohotel Stanglwirt in dem Sie entspannt verwöhnen und herrlich die Seele baumeln lassen können. Im Sommer wartet Going am Wilden Kaiser mit einem großen Freizeitangebot auf: traumhafte Wanderwege, Goinger Naturbadesee mit Erlebnisspielpark und längster Freiland-Wasserrutsche Tirols, Beachvolleyball, Tennisplätze und –hallen, Squashhalle, Klettertouren, Freiklettergarten, Reitanlage, Kinder- und Familienprogramm, Moorerlebniswelt und einem 27-Loch-Golfplatz.
Besonders beliebt bei den Einheimischen und Gästen ist der traditionsreiche Goinger Handwerks-Kunstmarkt, bei dem alte Bräuche und fast vergessene Handwerke wieder zum Leben erwachen.

Auch im Winter verzaubert Going seine Gäste mit diversen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung wie zum Beispiel dem Skifahren in der beliebten Skiwelt Wilder Kaiser – Brixental oder im Skigebiet Going-Ellmau, Winterwanderungen, Rodelvergnügen, Schlittenfahrten, Schneeschuhwandern, Langlaufen, Eislaufen, Tennis, Squash sowie Indoor-Kletterwänden.

Kartenansicht

Immobilien in diesem Ort:

Es wurden keine Immobilien gefunden.

Zurück