St. Jakob in Haus - © rolart images
St. Jakob in Haus
Die sonnigste Gemeinde im PillerseeTal

Klein aber fein, so lässt sich St. Jakob in Haus, das auf einer Seehöhe von etwa 850 Metern liegt, wohl zutreffend beschreiben. Die kleinste Gemeinde des Bezirks Kitzbühel zählt knapp 800 Einwohner. Dabei wurde der Ort, aufgrund seiner Gunstlage auf dem sonnigen Plateau am Fuß der Buchensteinwand, bereits im 10. Jahrhundert besiedelt. Inmitten des PillerseeTals bietet die Gemeinde vor allem viel Freiraum und einen enormen Lebenswert, den insbesondere Familien und Ruhesuchende sehr schätzen. Das kontinuierliche Wachstum der Einwohnerzahlen bestätigt dies. Vor allem Einfamilienhäuser und Reihenhäuser mit eigenem Garten sind in St. Jakob in Haus zu finden. Aber auch moderne, helle Wohnungen und Appartements stehen zur Verfügung.

Im Ort sind neben Kindergarten und Volksschule auch alle wichtigen Gemeindeeinrichtungen sowie kleine Handwerksbetriebe, ein Nahversorger und Sportgeschäfte vorhanden. Als Tourismusgemeinde verfügt St. Jakob in Haus über mehrere Gasthöfe und ausgezeichnete Restaurants. Im Winter lockt das familiäre Skigebiet Buchensteinwand vor allem Einsteiger, die ein großes Anfängergelände und vor allem leichte Pisten vorfinden. Gemeinde, Skischule, Skiverleih und Bergbahn fördern den Einstieg mit alljährlich stattfindenden Kursen für Einheimische.  Für Skitourengeher bietet die Buchensteinwand ein sehr abwechslungsreiches Angebot. Langläufer dürfen sich hingegen über die sonnige Loipe freuen, die mit dem Loipen- und Winterwanderwegenetz der Nachbarorte verbunden ist. Im Sommer sind der Erlebnispark Familienland und das einzigartige, 30 Meter hohe und begehbare Jakobskreuz auf der Buchensteinwand beliebte Ausflugsziele. Das Jakobskreuz ist zugleich ein ausdrucksstarkes Symbol für die historische Bedeutung als Pilgerort am Jakobsweg.

Trotz seiner ruhigen Lage, abseits großer Hauptverkehrsstraßen, sind die Zentren St. Johann in Tirol oder die Bezirkshauptstadt Kitzbühel gut erreichbar. Der nächste Bahnhof sowie die Hochkönig-Bundesstraße befinden sich vier Kilometer entfernt in Fieberbrunn. Ein regelmäßiger Busverkehr verbindet St. Jakob in Haus mit den Nachbargemeinden.